Die vollständige Migration einer Anwendung von einem existierenden System in ein neues Zielsystem gehört zu den Kernkompetenzen von hedersoft. Über Anwendungsmigration sprechen wir, wenn ein System vollständig mitsamt der Oberfläche, Business Logik und Daten von einem bestehenden System in ein neues überführt werden soll.

Zu Beginn der Anwendungsmigration steht die Analyse des bestehenden Systems und das Herausfiltern aller Systemkomponenten. Auf Basis der Analyse wird eine Evaluierung durchgeführt, um ein geeignetes Zielsystem zu ermitteln, falls dies nicht schon a priori definiert wurde. Die Umsetzung der Anforderungen werden von uns agil durchgeführt. Dies bedeutet, dass wir ständig in enger Abstimmung mit dem Auftraggeber den aktuellen Entwicklungsstand begutachten und das weitere Vorgehen besprechen.

Durch diese Vorgehensweise sind wir sicher, dass beide Parteien am Ende des Projektes äußerst zufrieden sind mit dem Ergebnis, was sich in allen bisherigen Projekten bewiesen hat.

Analyse

Wichtig ist die Analyse der Zielplattform. Die Zielplattform steht in der Regel fest. Es sollte jedoch immer eine Überprüfung der Machbarkeit stattfinden. Dazu kann u. a. die Datenhaltung oder auch die Nutzung von mobilen Endgeräten gehören. Ist z. B. das Backend oder die Datenhaltungsschicht für eine mobile Nutzung geeignet und vieles mehr.

Systemkomponenten

Auf Basis der Analyse sind die einzelnen Komponenten zu betrachten und die Migration vorzubereiten.

  • Darstellungsebene
    Wie wird das UI gestaltet und die UX optimiert? Im Browser oder Mobil werden Anwendungen unterschiedlich bedient bzw. haben eine unterschiedliche Darstellung und Benutzerführung.
  • Authentifizierung / Identitymanagement
    Anbindung z. B. an ein bestehendes LDAP oder andere Systeme (z. B. O365) . Analyse von anwendungsspezifischen Zugriffsrechten / Rollen-Konzepten.
  • Welche Programmiersprachen sollen Verwendung finden
    Gibt es Präferenzen im Bereich der zu verwendenden Programmiersprache(n).
  • Trennung der Logik zwischen Frontend und Backend
    Aufbereitung der „Business-Logik“.
  • Datenhaltungsebenen
    Welches Datenbanksystem soll angebunden werden?
  • Gibt es eine Trennung zwischen Daten und Dateien (=Files/Anhänge)?
  • Server Ebene / Applikationscontainer

Umsetzung

Auf Basis der Analyseergebnisse wird die Entwicklung durchgeführt. Die Entwicklung erfolgt agil. Sie als unser Kunde werden frühzeitig in das Projekt einbezogen und im Laufe des Projektes jederzeit „up-to-date“ gehalten. Dies ist ein wichtiger Aspekt für die erfolgreiche Umsetzung. Die definierten Programmiersprachen und Frameworks werden genutzt, um die Wartbarkeit zu erhöhen und den Aufwand zu minimieren.

Betreuung

Während und natürlich auch nach der erfolgreichen Anwendungsmigration sind wir Ihr Ansprechpartner. Ist eine Anwendung erfolgreich migriert, erfolgt ein nahtloser Übergang in die nächste Phase. Neue Technologien ergeben neue Möglichkeiten, so dass Anforderungen, die mit der alten Lösung nie möglich gewesen wären, jetzt ein sinnvolle Erweiterung darstellen.

Mögliche Migrationsszenarien

IBM Notes Anwendung -> OpenSource Plattform

  • Web-Anwendung mit React.js und UI Fabric im Frontend und mit SpringBoot oder node.js im Backend.
  • MongoDB als Datencontainer
  • Docker Container für das Deployment

IBM Notes Anwendung -> O365 Plattform

  • Nutzung des SharePoint Frameworks
  • Nutzung von UI Fabric, um Anwendungen im SharePoint „Look&Feel“ zu entwickeln
  • Nutzung der Authentifizierungsmechanismen von O365
  • Ablage von Dateianhängen in SharePoint inkl. Verknüpfung mit dem entsprechenden „Dokument“ in der neuen Anwendung

panagenda ApplicationInsights

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Sprechen Sie uns gerne dazu an und lassen Sie uns ins Gespräch kommen. Sie sind an unserem Standort in Salzkotten jederzeit Herzlich Willkommen! Natürlich besuchen wir auch Sie oder alternativ vereinbaren wir eine Online-Sitzung, um Ihr Vorhaben zu besprechen.

Nehmen Sie uns beim Wort, wir freuen uns Sie kennenzulernen!

Ihre Ansprechpartnerin: Frau Gerda Marx

hedersoft GmbH
Geseker Straße 53a
33154 Salzkotten

Fon: +49 (0) 5258 / 505 98 57
Fax: +49 (0) 5258 / 207 88 30
E-Mail: gmarx@hedersoft.de